Eure Nahrungsmittel sollten Heilmittel - und eure Heilmittel sollten Nahrungsmittel sein.
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Braunhirse (Urhirse), ganze Körner, keimfähig, bio kbA

Artikel-Nr.: 978
ab 5,50 € *
Inhalt: 1000 g (0,59 € * / 100 g) - *inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Gewicht

Wenn Sie für weitere 50,00 € einkaufen, erhalten Sie Ihre Bestellung in DE versandkostenfrei!
  • 978
Besonders beliebt
Bio-Braunhirse ganze Körner - aus kontrolliert biologischem Anbau - keimfähig Hirse ist... mehr
Produktinformationen "Braunhirse (Urhirse), ganze Körner, keimfähig, bio kbA"

Bio-Braunhirse

ganze Körner - aus kontrolliert biologischem Anbau - keimfähig

Hirse ist eine der ältesten Kulturpflanzen und gilt seit Urzeiten als wertvolles Lebensmittel. Sie wächst sogar auf den ärmsten Böden, ist aber enorm ausdauernd und dürreresistent. Die gewöhnliche Speisehirse besteht aus goldgelben Körnchen und wird Goldhirse genannt, die ungeschälte Speisehirse wird als Braunhirse bezeichnet oder als „Braune Wildform“. Die Goldhirse ist kein Vollkorngetreide, nur die Braunhirse ist ungeschält und vollwertig.
Die Randschicht der Braunhirse ist sehr hart und für uns Menschen schwer oder gar nicht verdaulich! Diese Randschicht muss entfernt werden oder entsprechend bearbeitet sein. Ein spezielles Mahlverfahren (Zentrophanverfahren) zerkleinert die Randschichten so klein und fein, so dass die wertvollen Inhaltsstoffe für uns Menschen verfügbar gemacht werden und leicht verdaubar sind! Die ganze Braunhirse kann zum Keimen oder auch zum selber mahlen verwendet werden.
Hirse enthält kein Gluten und gehört damit zu den glutenfreien Beilagen.

Hirse ist ein ganzes, keimfähiges Korn in zertifizierter Bio Qualität. Braunhirse ist ein glutenfreies Urgetreide, sie zählt zu den Rispengräsern und wird verschiedentlich auch Süssgras genannt (Panicum miliaceum L.). Der Anbau muss sehr naturnah erfolgen, anders gedeiht die Urhirse nicht. Die hier angebotene Hirse stammt von einem traditionsreichen Biohof in Deutschland.

Verwendungsmöglichkeiten

  • als ganzes Korn zum Keimen oder zum Vermahlen und Schroten
  • fein vermahlen als glutenfreie Backzutat (in geringen Mengen), im Müsli, Joghurt und Suppen
  • Braunhirse kann auch in Säfte eingerührt werden
  • eingeweicht im Frischkornbrei
  • zur Herstellung von gesunden Sprossen
  • nicht zum Kochen geeignet

Informieren Sie sich und verwenden Sie die braune Urhirse längere Zeit. Sie werden es nicht bereuen.
Gerade der in Braunhirse hohe Gehalt an Mineralien, aber auch der Gehalt an unterschiedlichen sekundären Pflanzenstoffen, der im ganzen Korn vermahlenen Braunhirse wirkt sich bei mäßiger, aber regelmäßiger Zufuhr im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung in vielfacher Weise günstig aus.

Weder Braunhirse noch ein anderes Lebensmittel mit hohem Vitalstoffgehalt ist in der Lage, als "Heilmittel" im Sinne einer Kopfschmerztablette zu dienen. Der Nutzen von vitalstoffreichen Lebensmitteln ist ursächlicher, stellt sich jedoch erst bei kontinuierlicher Verwendung über einen langen Zeitraum ein.

Bitte beachten Sie die angebotene Literatur mit weiteren Informationen.

Vorteile auf einen Blick

  • aus kontrolliert biologischem Anbau
  • Rohkostqualität
  • reich an Eisen, Magnesium und Zink
  • Quelle für Vitamin B6
  • glutenfrei

Wiederverkäufer (mit Nachweis) bei Abnahme ab 1 Kt. = 10 Packungen bitte HEK Preis anfragen

Info zum Keimen von ganzen Hirse Körnern:

Sprossen und Keimlinge sind voller Lebensenergie und für den Menschen leicht verwertbarer Vitalstoffe. Die Pflanze gibt dem Samen alles mit auf den Weg was dieser in den ersten Tagen und Wochen zum überleben braucht, deshalb ist das volle Korn oder der volle Samen, frisch gemahlen so wertvoll. Aber was viele nicht wissen, der selbe Samen gekeimt vervielfacht seinen gesundheitlichen Wert noch einmal. Durch den Keimvorgang werden weitere wichtige und wertvolle Vitalstoffe erst gebildet und der Abbau anderer Stoffe macht die gekeimte Saat für viele bekömmlicher und leichter verdaulich als das ursprüngliche Samenkorn.

Braunhirse keimen

Hirsekörner gut spülen und mit Wasser bedeckt und ca 2 Tassen in 1L Wasser für ungefähr 12 Stunden einweichen. Danach nochmal mit frischem Wasser durchspülen, in ein Keimgerät geben und dann weiter verfahren wie dort beschrieben. Die Keimdauer beträgt je nach Temperatur unterschiedlich lange. Bei 20-25 Grad kann es 3 Tage dauern bis der Keimprozess der Braunhirse beginnt, man sollte man die Sprossen aber nicht länger als etwa 4-5 Tage keimen, um vom maximalen Vitalstoffgehalt zu profitieren. Denn am wertvollsten sind die Keimlinge, laut Dr. Johannes Kuhl, wenn diese gerade ihren "Milchsäuregipfel" erreicht haben. Das ist dann wenn sie nur relativ leicht angekeimt sind jedoch noch keine Wurzel ausgebildet haben.

Braunhirse braucht länger als andere Saaten zum Keimen und auch dann keimt sie sehr unscheinbar und ziemlich klein. Generell ist es ja so, je kleiner das Korn umso kleiner auch der Keimling. Dabei ist wichtig immer gut zu wässern, (und auch 2 x täglich abwaschen), denn die kleinen Körner trocknen schnell aus, wenn sie mal auch nur kurz kein Wasser haben. Das Keimen von Braunhirse ist eher anspruchsvoll ist und funktioniert nicht immer, wenn die Luftfeuchtigkeit nicht passt oder auch die Temperatur.

Sehr wichtig ist, dass die Sprossen beim Keimen ausreichend Sauerstoff haben und dass sie regelmäßig gespült werden. So hält man das Risiko, dass sie schlecht oder von Fremdkeimen befallen werden gering. Fertige Sprossen kann man im Kühlschrank, je nach Sorte ca. 1 Woche, ohne nennenswerte Qualitätsverluste aufbewahren. Gekeimte Braunhirse kann sehr gut in einem Trockner oder in der Sonne getrocknet und dadurch länger gelagert werden. Getrocknete, gekeimte Braunhirse eignet sich sehr gut als knackige Zutat in Müsli und kaut sich ähnlich wie geröstete Zutaten, ist aber viel gesünder als solche.

Köstliche Rezepte finden Sie unter der Ruprik Rezepte - viel Freude beim Kochen!

Getreide und Saaten als Krisenvorsorge

Getreide und andere natürliche Saaten in Rohkostqualität sind die ideale Krisenversorgung. Niemand weis angesichts der dramatischen Ereignisse in der Welt wann einmal wieder Zeiten auf uns zu kommen in denen wir über Vorräte und Reserven jeder Art froh sind. Niemand wünscht sich solche Zeiten und angesichts eines grenzenlosen Lebensmittelangebotes in jeder beliebigen Menge kann sich das auch niemand in der heutigen Zeit so richtig vorstellen. Wir sollten jedoch bedenken dass dieser ganze Überflüss von einer reibungslosen Logistik und Infrastruktur abhängt. Wenn hie, aus welchen Gründen auch immer, Sand ins Getriebe kommt und der Nachschub nicht mehr reibungslos funktioniert, dann sind die Regale in den Märkten schnell leer!

Es lohnt sich also sicherlich darüber nachzudenken ob man nicht die eine oder andere Notration im Keller oder in der Speisekammer haben sollte, wenn man nicht gerade auf dem Land wohnt und in der nächsten Nähe noch Bauernhöfe hat, bei denen man sich versorgen kann.

Gerade Saaten aller Art sind als Notreserve bestens geeignet. Vollkorn Saaten liefern Energie und jede Menge Mineralien und andere Vitalstoffe und sie sind SEHR lange lagerfähig. Wenn man die Saat einvaccumiert und so lagert dass sie vor Ungeziefer geschützt ist, dann sind ganze, ungemahlene Saaten wie Amarant, Weizen, Reis, Mais, Hirse, Sesam oder Quinoa problemlos jahre- oder jahrzehntelang lagerfähig ohne dass sie an Qualität und Inhaltsstoffen verlieren. Die Keimfähigkeit kann nach Jahren der Lagerung etwas abnehmen und das MHD, welches immer viel Sicherheitsspielraum enthält mag abgelaufen sein, aber für den Nährwert spielt das keine Rolle. Selbst Ölsaaten wie Kürbis, Chia, Leinsamen oder Sonnenblumenkerne lagern sich jahrelang und liefern dann immer noch hochwertigste Nahrung mit der man in der Krise bestens versorgen könnte.

Topfruits bietet bei vielen Produkten bereits grössere Verpackungseinheiten an die sich zur Bevorratung eignen. Wenn Sie die längere Lagerung von größeren Packungseinheiten planen schreiben Sie uns eine Nachricht. Falls gewünscht können wir viele Produkte auch in noch grösseren Packungseinheiten wie den angegebenen liefern und wenn Sie wünschen können wir Ihnen diese zur besseren Lagerung auch Vacuum verpacken.

Wenn Sie mehr dazu lesen möchten in welcher Lage sich Europa aktuell befindet und wie man sinnvolle Vorsorge betreiben kann, sollten Sie den spannenden und gut recherchierten Titel aus dem Kopp verlag lesen: http://www.kopp-verlag.de/Europa-vor-dem-Crash.htm?websale8=kopp-verlag&pi=921700&ci=000401&wspartnerid=626


Produktmerkmale: Ballaststoffreich, Bio kbA, Glutenfrei, keimfaehig, MHD > 12 Monate, Mineralstoffreich, Rohkost
Artikeltags zu "Braunhirse (Urhirse), ganze Körner, keimfähig, bio kbA"
Fragen & Antworten... mehr
Fragen & Antworten
Es wurden bisher keine Fragen gestellt.

Haben Sie eine Frage?

Hinweis: Ihre Frage wird öffentlich einsehbar sein und kann - neben unserem Support - auch durch ein Mitglied unserer community beantwortet werden. Sie können Ihren öffentlich sichtbaren Namen und Ihre Email Benachrichtigungen in Ihrem Kundenkonto konfigurieren.
Die Nährwerte unterliegen natürlichen Schwankungen. mehr
Gesetzlicher Hinweis zu Nahrungsergänzungsmitteln.
Bei Nahrungsergänzungsmitteln die tägliche Verzehrmenge nicht überschreiten. Nahrungsergänzung ist kein Ersatz für eine ausgewogene und vitalstoffreiche Ernährung. Nahrungsergänzungen sollten ausserhalb der Reichweite von Kindern gelagert werden. Lebensmittel bzw. Nahrungsergänzungen sind aus Sicht des Gesetzgebers nicht in der Lage Krankheiten zu heilen, zu lindern oder diesen vorzubeugen.

Lagerbedingungen für Trockenfrüchte und Nusskerne:
Lagerung am besten kühl (< 15 Grad C), trocken und dunkel - in gut verschlossenem Behälter.  Im Sommer und zur längeren Lagerung ohne Qualitätsverlust und Ungezieferbefall, lagern Sie Trockenfrüchte am Besten im Kühlschrank.

Fremdkörper in Trockenfrüchten und Nusskernen:
Unsere naturrein Trockenfrüchte werden von vielen fleißigen Händen geerntet, sortiert und so schonend als möglich verarbeitet.  Trotz Verlesen und mehrfachem Waschen vor dem Trocknungsprozess und schärfster Kontrolle bei jedem Verarbeitungsschritt, ist es bei solchen Produkten nicht zu 100% auszuschliessen, dass vereinzelt Pflanzenteile, wie bei Beeren kleine Blättchen oder Stielchen, bei geknackten Aprikosenkernen einzelne Schalenreste, oder bei Naturtrocknung auch mal ein Sandkörnchen im Endprodukt zu finden sind. 
Der Versuch Naturprodukte in der beschriebenen Art 100% frei zu halten von jeglichen Fremdkörpern ist illusorisch und würde die Produkte dabei unbezahlbar machen.
Vor dem Verzehr von solchen naturnah und wenig verarbeiteten Lebensmitteln ist der Konsument vielmehr aufgefordert hinzuschauen um eventuell vorhandene Dinge, wie oben genannt zu entfernen. 

Allergiehinweise:
Die Produkte werden bei uns überwiegend in Handarbeit verwogen und verpackt, sodass nur das reine, oben bezeichnete Produkt in die Verpackung kommt und Vermischungen, etwa durch Reste anderer (allergener) Substanzen, in Verpackungsanlagen bei uns nicht vorkommen. 
Trotzdem können wir Kreuzkontaminationen mit Allergenen wie Nüssen,  Erdnüssen, Sesam, Sellerie, Soja und Weizen nicht gänzlich ausschliessen, da solche Produkte bei uns im Betrieb und bei unseren Herstellern und Lieferanten verarbeitet werden.
Gesetzlicher Hinweis zu Nahrungsergänzungsmitteln.
Bei Nahrungsergänzungsmitteln die tägliche Verzehrmenge nicht überschreiten. Nahrungsergänzung ist kein Ersatz für eine ausgewogene und vitalstoffreiche Ernährung. Nahrungsergänzungen sollten ausserhalb der Reichweite von Kindern gelagert werden. Lebensmittel bzw. Nahrungsergänzungen sind aus Sicht des Gesetzgebers nicht in der Lage Krankheiten zu heilen, zu lindern oder diesen vorzubeugen.

Lagerbedingungen für Trockenfrüchte und Nusskerne:
Lagerung am besten kühl (< 15 Grad C), trocken und dunkel - in gut verschlossenem Behälter.  Im Sommer und zur längeren Lagerung ohne Qualitätsverlust und Ungezieferbefall, lagern Sie Trockenfrüchte am Besten im Kühlschrank.

Fremdkörper in Trockenfrüchten und Nusskernen:
Unsere naturrein Trockenfrüchte werden von vielen fleißigen Händen geerntet, sortiert und so schonend als möglich verarbeitet.  Trotz Verlesen und mehrfachem Waschen vor dem Trocknungsprozess und schärfster Kontrolle bei jedem Verarbeitungsschritt, ist es bei solchen Produkten nicht zu 100% auszuschliessen, dass vereinzelt Pflanzenteile, wie bei Beeren kleine Blättchen oder Stielchen, bei geknackten Aprikosenkernen einzelne Schalenreste, oder bei Naturtrocknung auch mal ein Sandkörnchen im Endprodukt zu finden sind. 
Der Versuch Naturprodukte in der beschriebenen Art 100% frei zu halten von jeglichen Fremdkörpern ist illusorisch und würde die Produkte dabei unbezahlbar machen.
Vor dem Verzehr von solchen naturnah und wenig verarbeiteten Lebensmitteln ist der Konsument vielmehr aufgefordert hinzuschauen um eventuell vorhandene Dinge, wie oben genannt zu entfernen. 

Allergiehinweise:
Die Produkte werden bei uns überwiegend in Handarbeit verwogen und verpackt, sodass nur das reine, oben bezeichnete Produkt in die Verpackung kommt und Vermischungen, etwa durch Reste anderer (allergener) Substanzen, in Verpackungsanlagen bei uns nicht vorkommen. 
Trotzdem können wir Kreuzkontaminationen mit Allergenen wie Nüssen,  Erdnüssen, Sesam, Sellerie, Soja und Weizen nicht gänzlich ausschliessen, da solche Produkte bei uns im Betrieb und bei unseren Herstellern und Lieferanten verarbeitet werden.
Ihre zuletzt angesehenen Artikel
Rohkost ist Leben! In unserem Online-Shop roh24 finden Sie ausgewählte Rohkost und vegane Nahrungsmittel, Superfoods, natürliche Nahrungsergänzungsmittel, Rohkost-Rezepte und Rohkost-News. Alle Produkte in Rohkost-Qualität, mit Zufriedenheitsgarantie und frachtfrei für Stammkunden ab 30€. Kaufen Sie Rohkost vom Spezialisten. Alle Lebensmittel sind naturbelassen und ohne künstliche Konservierungs- Farb- oder Aromastoffe, ohne Alkohol, teilweise aus Wildwuchs oder BIO-zertifiziert (kbA), FairTrade und selbstverständlich in Rohkostqualität!

Unser Rohkost und vegan Sortiment umfasst eine Vielfalt an ernährungsphysiologisch besonderen Naturprodukten und Nahrungsergänzungen in Rohkostqualität: Chia Samen, Maca Pulver, Trockenfrüchte und Beeren ungeschwefelt, vitalstoffreiche Nüsse, Kerne und Saaten, Teffmehl, Maronimehl, Traubenkernmehl, Aroniapulver, Hanfproteinpulver, Reisproteinpulver, Erdmandel, Kokosmehl, Gerstengraspulver, Moringa, Baobabpulver, Brokkolisamen, Gewürze, Tee und Öle, Superfoods wie Algen, Gräser und Blätter, Rohkost-Fachbücher, Rohkost-Rezepte, Rohkost News und nützliche Helfer für die Rohkost-Küche.