Die Leber- und Gallenblasenreinigung

Ein kraftvolles Verfahren zur Verbesserung Ihrer Gesundheit und Vitalität

Viele Menschen sind der Ansicht, dass Gallensteine einzig in der Gallenblase zu finden sind. Dies ist eine weit verbreitete Annahme, jedoch nicht ganz richtig. Der Großteil der Gallensteine bildet sich nämlich in der Leber und nur der kleinere Teil tatsächlich in der Gallenblase. Oftmals lässt sich nicht einmal über einen Bluttest feststellen, ob die Leber verstopft ist oder nicht, denn bei den meisten Menschen mit gesundheitlichen Beschwerden sind die Leberenzym-Werte im normalen Bereich, sodass mit Hilfe der Schulmedizin kein Hinweis auf ein Leberproblem festgestellt werden kann. Erst wenn die Leber schon sehr geschädigt ist verschlechtern sich die Leberenzym-Werte, wie beispielsweise bei einer Hepatitis oder einer Leberentzündung, doch bis dahin ist der Schaden schon entstanden. Es dauert Jahre, bis in einer verstopften Leber ein solches Ereignis stattfindet.

Stellen Sie sich Ihre Leber wie eine große Stadt vor, mit tausenden Häusern und Straßen. Es gibt unterirdische Kanäle für die Wasser-, Öl- und Gasversorgung. Abwassersysteme und die Müllabfuhr entsorgen Abfallprodukte. Stromleitungen bringen Energie in die Häuser und Unternehmen. Fabriken, Transportsysteme und Geschäfte sorgen für die Befriedigung der täglichen Bedürfnisse der Einwohner. Die Stadt ist in solch einer Weise organisiert, dass alles bereitgestellt wird, was für die Existenz der Bevölkerung notwendig ist. Sollte das Leben in der Stadt jedoch durch größere Streiks, einen Stromausfall, einen schweren Terroranschlag oder ein verheerendes Erdbeben paralysiert sein, wird die Bevölkerung in all diesen Bereichen schwer leiden müssen. Genauso verhält sich unsere Leber und Galle bei einer Belastung durch Gallensteine oder andere Verschmutzungen. Die Gallensteine in der Leber und Gallenblase verstopfen die feinen Gänge und Kanäle in den wichtigen Organen und können Ursache vieler, zum Teil, schwerer Krankheiten sein und beeinträchtigen zudem damit die Erhaltung von Gesundheit, Jugend und Vitalität. Durch die Verstopfung werden die Blutgefäße blockiert und sind daher nicht mehr in der Lage die Zellgruppen mit lebensnotwendigem Sauerstoff oder Nährstoffen zu versorgen. Manche Zellen überleben diese „Hungersnot“ nicht und sterben ab, andere hingegen lernen sich der Situation anzupassen (Zellmutation) und ernähren sich künftig von toxischen Stoffwechselabfällen. Dies kann zu den uns bekannten degenerativen Krankheiten führen.

Die Leber ist eines der wichtigsten Organe in unserem Körper, wenn sie in ihrer Funktion durch beispielsweise Gallensteine beeinträchtig ist, kann dies in schwerwiegenden Krankheiten enden. Woran erkenne ich, dass ich Gallensteine habe? Die hier aufgezählten Störungen und Erkrankungen können als mögliche Ursache Gallensteine haben:

- Störung des Verdauungssystems
- Herz- Kreislaufstörungen
- Störung des Atemsystems
- Störung des Harnsystems
- Störung des Nervensystems
- Erkrankung der Knochen
- Erkrankung der Gelenke
- Störung des Geschlechtsorgane
- Störung der Haut

Nachfolgend finden Sie einige Bereiche die Einfluss und die Ursache auf die Gallensteinbildung haben können:

- Ernähung
  - Übermäßiges Essen
  - Essen zwischen den Mahlzeiten
  - Schwere Mahlzeiten am Abend
  - Übermäßiger Eiweißkonsum
  - DehydrationSchneller Gewichtsverlust
  - Fettarme Diäten

- Synthetische Pharmazeutika
  - Hormonsubstitutionstherapie (HAST) und Antibabypillen
  - Andere synthetische Pharmazeutika
  - Fluorid-Vergiftung

- Lebensweise
  - Die natürlichen Schlaf-Wach-Zyklen
  - Natürliche Zeiten für Mahlzeiten

- Diverse Ursachen
  - Stundenlanges Fernsehen
  - Emotionaler Stress
  - Herkömmliche Behandlungsmethoden bei Gallensteinen

Im Optimalfall entstehen in Ihrem Körper erst gar keine Gallensteine. Zusätzlich können Sie mit einer schonenden Methode die bereits vorhandenen Gallensteine ausscheiden und die Leber und Gallenblase reinigen. Das nachfolgende Verfahren ist eine kraftvolle Methode um Ihre Gesundheit zu verbessern:

Die Leberreinigung benötigt eine 6-tägige Vorbereitungszeit, die mit einer 16-20 Stunden langen Ausscheidungsphase, der eigentlichen Reinigung, beendet wird.

Folgende Dinge benötigen Sie:

- 6 Liter Apfelsaft
- 4 EL Bittersalz (KEIN Glaubersalz) in 720 ml Wasser aufgelöst
- 120 ml kalt gepresstes Olivenöl
- 180 ml frisch gepresster Grapefruitsaft (im Idealfall aus rosafarbenen Grapefruits)
- 2 Halbliter-Behälter, einer davon mit Deckel

Die Vorbereitung:

- Trinken Sie 6 Tage lang täglich über den Tag verteilt, zwischen den Mahlzeiten, mindestens einen Liter Apfelsaft (am besten Bio-Apfelsaft). Dies erweitert die Gallengänge und vereinfacht die Ausscheidung der Gallensteine.

- Diät-Empfehlung: Während der 6-tägigen Vorbereitung ist es empfehlenswert, auf kalte oder gekühlte Nahrung oder Getränke zu verzichten. Die Kälte belastet die Leber und die Reinigung kann dadurch beeinflusst werden. Meiden Sie außerdem Lebensmittel tierischen Ursprungs, frittierte und schwer verdauliche und üppige Nahrungsmittel sowie Alkohol.

- Die beste Zeit für eine Leberreinigung: Die Haupt- und Endphasen der Leberreinigung, also die eigentliche Ausscheidung der Gallensteine, erfolgt am besten an einem Wochenende, wenn Sie nicht unter Stress stehen. Es ist wichtig dass Sie sich Zeit nehmen und Ruhe gönnen. Die Leberreinigung scheint erfolgreicher zu sein, wenn Sie in die Zeit des abnehmenden Mondes (zwischen Voll- und Neumond) fällt. Mit der 6-tägigen Vorbereitung kann daher 5-6 Tage vor dem Vollmond begonnen werden.

- Wenn Sie Medikamente einnehmen: Vermeiden Sie die Einnahme von Medikamenten, Nahrungsergänzungsmittel und Vitaminen, die Sie nicht unbedingt benötigen. Es ist wichtig die Leber so gut es geht zu entlasten.

- Stellen Sie sicher, dass Sie den Darm vor und nach der Leberreinigung ebenfalls reinigen. Dies können Sie mit Hilfe eines Wassereinlaufs machen. Eine Darmspülung während der Vorbereitungszeit sowie am 6. Tag hilft, ein eventuelles Unwohlsein oder Gefühl von Übelkeit gering zu halten. Zudem ist ein weiterer Einlauf 2-3 Tage nach der Reinigung sehr wichtig um eventuelle Restklümpchen oder Steine aus dem Darm zu spülen.

- Was am 6. Tag der Vorbereitung zu tun ist: Wenn Sie Hunger am Morgen haben, essen Sie am besten ein leichtes Frühstück, beispielsweise Obst oder Haferbrei. Vermeiden Sie Zucker, Zuckerersatzstoffe, Gewürze, Milch, Butter, Öl, Joghurt, Käse, Schinken, Eier, Nüsse, Gebäck, kalte Frühstücksflocken, etc. – Früchte und Fruchtsäfte sind unbedenklich. Zum Mittag wäre gedünstetes Gemüse mit weißem Reis empfehlenswert.

Um ein Unwohlsein während der Ausscheidung zu vermeiden, essen Sie keine Proteine oder Fette (Butter, Öl). Essen und trinken Sie (außer Wasser) nach 14 Uhr nichts mehr, sonst könnte es sein, das Sie keine Gallensteine ausscheiden! Halten Sie sich an alle Zeiten, um eine erfolgreiche Ausscheidung zu erzielen.

Die eigentliche Reinigung:

Am Abend des sechsten Tages - 18 Uhr: Lösen Sie vier EL Bittersalz (Magnesium-Sulfat) in 720 ml Quellwasser (kohlensäurefreies Mineralwasser) auf. Diese Menge reicht für 4 Einnahmen von je 180 ml. Trinken Sie die erste Portion (180ml) um 18 Uhr. Nach der Einnahme können Sie mit Wasser nachspülen um den bitteren Geschmack wegzuspülen oder putzen Sie anschließend Zähne. Durch das Bittersalz werden die Gallengänge erweitert um eine sanfte Ausspülung zu ermöglichen.

20 Uhr: Trinken Sie die zweite Portion Bittersalz (180ml)

21:30 Uhr: Wenn Sie bis jetzt keinen Stuhlgang hatten und in den letzten 24 Stunden keine Darmspülung gemacht haben, führen Sie diese nun mit einem Wassereinlauf durch.

21:45 Uhr: Waschen Sie die Grapefruit gründlich und pressen Sie 180ml Saft. Mischen Sie den Saft mit dem Olivenöl (120 ml) und schütteln oder rühren Sie den Mix kräftig durch. Idealerweise trinken Sie die Mischung um 22 Uhr.

22:00 Uhr: Stehen Sie neben Ihrem Bett, sitzen Sie nicht. Trinken Sie jetzt die Olivenöl-Grapefruit Mischung auf – wenn möglich – einmal. Legen Sie sich nun SOFORT hin, dass ist äußerst wichtig, um die Gallensteine ausscheiden zu können. Bleiben Sie mindestens 20 Minuten lang völlig still liegen! Bewegen Sie sich nicht und versuchen Sie, nicht zu reden. Schlafen Sie nun. Sollten Sie in der Nacht das Bedürfnis haben, zur Toilette zu gehen, tun Sie das. Es kann sein das Ihnen während der Nacht und am Morgen schlecht wird. Dies ist auf das starke und plötzliche Ausscheiden der Gallensteine und Schlacken aus der Leber zurückzuführen. Die Übelkeit wird mit dem Fortschreiten des Morgens nachlassen.

Am nächsten Morgen - 06:00 – 06:30 Uhr: Nach dem Aufwachen (aber nicht vor 6 Uhr morgens) trinken Sie Ihre dritte Portion Bittersalz (180 ml). Ruhen Sie sich nun aus oder machen Sie leichte Gymnastikübungen (z.B. Yoga).

08:00 - 08:30 Uhr: Trinken Sie nun Ihre vierte Portion Bittersalz (180 ml).

10:00 – 10:30 Uhr: Sie können nun einen frisch gepressten Fruchtsaft trinken. Eine halbe Stunde später können Sie 1-2 Stücke Obst essen, eine weitere Stunde später eine leichte Mahlzeit. Am Abend, spätestens am nächsten Morgen sollten Sie wohlauf sein und die ersten Anzeichen der Verbesserung spüren. Essen Sie die folgenden Tage nur leichte Kost.

Während des Vormittags und vielleicht auch des Nachmittags nach der Reinigung werden Sie einige Male wässrigen Stuhlgang haben. Anfangs handelt es sich um mit Nahrungsresten vermischte Gallensteine, dann nur noch Steine und Wasser. Die meisten Gallensteine sind erbsengrün und schwimmen auf der Wasseroberfläche. Es gibt sie in allen Größen und Formen. Von ein paar Duzend Steinen bis zu manchmal mehreren Tausend ist alles möglich.

Zwei bis drei Tage nach der Reinigung sollten Sie nochmals eine Darmspülung oder einen Einlauf machen um eventuelle hängengebliebene Gallensteine im Darm wegzuspülen, diese könnten sich ansonsten entzünden.

Sie sollten diese Reinigung in einem Intervall von ca. 2-4 Wochen durchführen, solange bis Sie an zwei aufeinander folgenden Reinigungen keine Steine mehr vorfinden (i.d.R braucht es dazu ca. 6-8 Reinigungen, bis zu 10-12 Reinigungen bei schlimmen Fällen). Die Leber über längere Zeit (3-4 Monate) halb gereinigt zu lassen, kann unter Umständen mehr Unwohlsein bereiten, als sie gar nicht zu reinigen.

Für alle weiteren und ausführlicheren Informationen empfehlen wir Ihnen das Buch: „Die wundersame Leber- & Gallenblasenreinigung“ von Andreas Moritz.

 


Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Rohkost ist Leben! In unserem Online-Shop roh24 finden Sie ausgewählte Rohkost und vegane Nahrungsmittel, Superfoods, natürliche Nahrungsergänzungsmittel, Rohkost-Rezepte und Rohkost-News. Alle Produkte in Rohkost-Qualität, mit Zufriedenheitsgarantie und frachtfrei für Stammkunden ab 30€. Kaufen Sie Rohkost vom Spezialisten. Alle Lebensmittel sind naturbelassen und ohne künstliche Konservierungs- Farb- oder Aromastoffe, ohne Alkohol, teilweise aus Wildwuchs oder BIO-zertifiziert (kbA), FairTrade und selbstverständlich in Rohkostqualität!

Unser Rohkost und vegan Sortiment umfasst eine Vielfalt an ernährungsphysiologisch besonderen Naturprodukten und Nahrungsergänzungen in Rohkostqualität: Chia Samen, Maca Pulver, Trockenfrüchte und Beeren ungeschwefelt, vitalstoffreiche Nüsse, Kerne und Saaten, Teffmehl, Maronimehl, Traubenkernmehl, Aroniapulver, Hanfproteinpulver, Reisproteinpulver, Erdmandel, Kokosmehl, Gerstengraspulver, Moringa, Baobabpulver, Brokkolisamen, Gewürze, Tee und Öle, Superfoods wie Algen, Gräser und Blätter, Rohkost-Fachbücher, Rohkost-Rezepte, Rohkost News und nützliche Helfer für die Rohkost-Küche.